Mädchennamen mit "M"


Finden Sie hier alle Mädchennamen mit dem Anfangsbuchstaben M. Klicken Sie unten in der Liste auf die Buchstaben, um Ihre Auswahl weiter einzuschränken, z. B. auf "Me", wenn Sie Vornamen suchen, die mit diesen Buchstaben beginnen, wie "Melanie" o.ä.

Mädchennamen mit "M"
Beliebte Vornamen mit "M"
1
Mila
2
Malea
3
Marie
4
Mia
5
Mavie
6
Maria
7
Malia
8
Mira
9
Malou
10
Marlene
11
Mara
12
Mina
Name m/w/u Sprache Bedeutung
Maret Deutsch Kurzform von Margaretha und Variante von Marit
Mareth Skandinavisch Variante von Maret, der skandinavischen Kurzform von Margarete; eigentlich ein Mädchenname, im Roman "Gregor und die graue Prophezeiung" auch als männlicher Vorname verwendet
Mareva Französisch, Tahitianisch Bekannt durch 2 'Miss Tahiti' dieses Namens, welche später 'Miss France' wurden
Marfa Russisch In der Bibel ist Martha die Schwester des Lazarus
Marga Deutsch Als Name aus dem Lateinischen ins Deutsche übernommen; im Mittelalter verbreitet durch den Namen der hl. Margarete von Antiochia (3./4. Jh.); das griechische Wort 'margarites' stammt vielleicht ursprünglich aus dem Persischen mit der Bedeutung 'Kind des Lichts' (gemäss der Vorstellung der Perle als Tautropfe, der durch Mondlicht verändert wurde)
Margalit Hebräisch Entspricht dem Namen Margarete
Margard Deutsch Wahrscheinliche eine Kombination aus Margarete und Namen, die mit "-gard" enden
Margaret Englisch Englische Kurzform von Margarete

Margarete ist abgeleitet vom altgriechischen "margarites" und bedeutet "die Perle". Neben dem griechischen hat das Wort in einer Reihe anderer Sprachen ebenfalls die Bedeutung "Perle": z. B. in Persisch ("Morvarid" = "Perle"; genauer: "Kind des Lichts", da in der persischen Mythologie die Perle durch die Umwandlung eines Tautropfens durch das Mondlicht entsteht)
Margareta Deutsch, Skandinavisch, Slawisch Als Name aus dem Lateinischen ins Deutsche übernommen; im Mittelalter verbreitet durch den Namen der hl. Margarete von Antiochia (3./4. Jh.); das griechische Wort 'margarites' stammt vielleicht ursprünglich aus dem Persischen mit der Bedeutung 'Kind des Lichts' (gemäss der Vorstellung der Perle als Tautropfe, der durch Mondlicht verändert wurde)
Margarete Deutsch Als Name aus dem Lateinischen ins Deutsche übernommen; im Mittelalter verbreitet durch den Namen der hl. Margarete von Antiochia (3./4. Jh.)
; das griechische Wort 'margarites' stammt vielleicht ursprünglich aus dem Persischen mit der Bedeutung 'Kind des Lichts' (gemäss der Vorstellung der Perle als Tautropfe, der durch Mondlicht verändert wurde)
Margaretha Deutsch, Skandinavisch, Slawisch Als Name aus dem Lateinischen ins Deutsche übernommen; im Mittelalter verbreitet durch den Namen der hl. Margarete von Antiochia (3./4. Jh.);
das griechische Wort "margarites" stammt vielleicht ursprünglich aus dem Persischen mit der Bedeutung "Kind des Lichts" (gemäss der Vorstellung der Perle als Tautropfe, der durch Mondlicht verändert wurde)
Margarethe Deutsch Weiblicher Vorname mit griechische Ursprung; als Name aus dem Lateinischen ins Deutsche übernommen; im Mittelalter verbreitet durch den Namen der hl. Margarete von Antiochia (3./4. Jh.);

das griechische Wort "margarites" (=die Perle) stammt vielleicht ursprünglich aus dem Persischen mit der Bedeutung "Kind des Lichts" (gemäss der Vorstellung der Perle als Tautropfe, der durch Mondlicht verändert wurde)
Margarita Spanisch Spanische Form von Margarete
Margaritha Spanisch Als Name aus dem Lateinischen ins Deutsche übernommen im Mittelalter verbreitet durch den Namen der hl. Margarete von Antiochia (3./4. Jh.) das griechische Wort 'margarites' stammt vielleicht ursprünglich aus dem Persischen mit der Bedeutung 'Kind des Lichts' (gemäss der Vorstellung der Perle als Tautropfe, der durch Mondlicht verändert wurde)
Margaux Französisch Franz. Variante von Margot/Margarete; als Name aus dem Lateinischen ins Deutsche übernommen; im Mittelalter verbreitet durch den Namen der hl. Margarete von Antiochia (3./4. Jh.); das griechische Wort 'margarites' stammt vielleicht ursprünglich aus dem Persischen mit der Bedeutung 'Kind des Lichts' (gemäß der Vorstellung der Perle als Tautropfe, der durch Mondlicht verändert wurde)
Marge Englisch Als Name aus dem Lateinischen ins Deutsche übernommen im Mittelalter verbreitet durch den Namen der hl. Margarete von Antiochia (3./4. Jh.) das griechische Wort 'margarites' stammt vielleicht ursprünglich aus dem Persischen mit der Bedeutung 'Kind des Lichts' (gemäss der Vorstellung der Perle als Tautropfe, der durch Mondlicht verändert wurde)
Margery Englisch Als Name aus dem Lateinischen ins Deutsche übernommen im Mittelalter verbreitet durch den Namen der hl. Margarete von Antiochia (3./4. Jh.) das griechische Wort 'margarites' stammt vielleicht ursprünglich aus dem Persischen mit der Bedeutung 'Kind des Lichts' (gemäss der Vorstellung der Perle als Tautropfe, der durch Mondlicht verändert wurde)
Margherita Italienisch Als Name aus dem Lateinischen ins Deutsche übernommen im Mittelalter verbreitet durch den Namen der hl. Margarete von Antiochia (3./4. Jh.) das griechische Wort 'margarites' stammt vielleicht ursprünglich aus dem Persischen mit der Bedeutung 'Kind des Lichts' (gemäss der Vorstellung der Perle als Tautropfe, der durch Mondlicht verändert wurde)
Margie Englisch Als Name aus dem Lateinischen ins Deutsche übernommen im Mittelalter verbreitet durch den Namen der hl. Margarete von Antiochia (3./4. Jh.) das griechische Wort 'margarites' stammt vielleicht ursprünglich aus dem Persischen mit der Bedeutung 'Kind des Lichts' (gemäss der Vorstellung der Perle als Tautropfe, der durch Mondlicht verändert wurde)
Margiritte Deutsch Perle
Margit Schwedisch, Norwegisch, Skandinavisch, Ungarisch Schwedische und norwegische sowie ungarische Form von Margarete
Margitta Skandinavisch Als Name aus dem Lateinischen ins Deutsche übernommen; im Mittelalter verbreitet durch den Namen der hl. Margarete von Antiochia (3./4. Jh.); das griechische Wort 'margarites' stammt vielleicht ursprünglich aus dem Persischen mit der Bedeutung 'Kind des Lichts' (gemäss der Vorstellung der Perle als Tautropfe, der durch Mondlicht verändert wurde)
Margitte Deutsch Perle
Margo Englisch Englische Variante von Margot, einer ursprünglich französischen Kurzform von Margarete bzw. Marguérite
Margot Deutsch, Französisch Als Name aus dem Lateinischen ins Deutsche übernommen im Mittelalter verbreitet durch den Namen der hl. Margarete von Antiochia (3./4. Jh.) das griechische Wort 'margarites' stammt vielleicht ursprünglich aus dem Persischen mit der Bedeutung 'Kind des Lichts' (gemäss der Vorstellung der Perle als Tautropfe, der durch Mondlicht verändert wurde)
Margret Deutsch Kurzform von Margarete; als Name aus dem Lateinischen ins Deutsche übernommen, im Mittelalter verbreitet durch den Namen der hl. Margarete von Antiochia (3./4. Jh.); das griechische Wort "margarites" stammt wohlt ursprünglich aus dem Persischen und hat die Bedeutung "Kind des Lichts" (gemäss der Vorstellung der Perle als Tautropfe, der durch Mondlicht verändert wurde)
Margrete Skandinavisch Als Name aus dem Lateinischen ins Deutsche übernommen im Mittelalter verbreitet durch den Namen der hl. Margarete von Antiochia (3./4. Jh.) das griechische Wort 'margarites' stammt vielleicht ursprünglich aus dem Persischen mit der Bedeutung 'Kind des Lichts' (gemäss der Vorstellung der Perle als Tautropfe, der durch Mondlicht verändert wurde)
Margreth Deutsch Weiblicher Vorname mir griechischer Herkunft; als Name aus dem Lateinischen ins Deutsche übernommen; im Mittelalter verbreitet durch den Namen der hl. Margarete von Antiochia (3./4. Jh.)

das griechische Wort "margarites" stammt vielleicht ursprünglich aus dem Persischen mit der Bedeutung "Kind des Lichts" (gemäss der Vorstellung der Perle als Tautropfe, der durch Mondlicht verändert wurde)
Margrethe Dänisch Dänische Form von Margarete bzw. Margarethe
Margrit Deutsch Als Name aus dem Lateinischen ins Deutsche übernommen; im Mittelalter verbreitet durch den Namen der hl. Margarete von Antiochia (3./4. Jh.);
das griechische Wort 'margarites' stammt vielleicht ursprünglich aus dem Persischen,mit der Bedeutung 'Kind des Lichts' (gemäss der Vorstellung der Perle als Tautropfe, der durch Mondlicht verändert wurde)
Margrith Deutsch Als Name aus dem Lateinischen ins Deutsche übernommen im Mittelalter verbreitet durch den Namen der hl. Margarete von Antiochia (3./4. Jh.) das griechische Wort 'margarites' stammt vielleicht ursprünglich aus dem Persischen mit der Bedeutung 'Kind des Lichts' (gemäss der Vorstellung der Perle als Tautropfe, der durch Mondlicht verändert wurde)
Margritha Holländisch Als Name aus dem Lateinischen ins Deutsche übernommen im Mittelalter verbreitet durch den Namen der hl. Margarete von Antiochia (3./4. Jh.) das griechische Wort 'margarites' stammt vielleicht ursprünglich aus dem Persischen mit der Bedeutung 'Kind des Lichts' (gemäss der Vorstellung der Perle als Tautropfe, der durch Mondlicht verändert wurde)
Marguerite Französisch Als Name aus dem Lateinischen ins Deutsche übernommen im Mittelalter verbreitet durch den Namen der hl. Margarete von Antiochia (3./4. Jh.) das griechische Wort 'margarites' stammt vielleicht ursprünglich aus dem Persischen mit der Bedeutung 'Kind des Lichts' (gemäss der Vorstellung der Perle als Tautropfe, der durch Mondlicht verändert wurde)
Margund Deutsch Berühmte Kämpferin
Marha Tschetschenisch Tschetschenischer weiblicher Vorname

Ausgesprochen: Mar-ha (h gesprochen)
Marhild Deutsch Erster Teil des Namens kann als Form von Maria gedeutet werden oder (wie bei Marvin) als walisisches Wort für "das Mark"
Mari Skandinavisch, Finnisch, Walisisch, Ungarisch, Bretonisch Variante von Maria; als Name der Mutter Jesu Symbol für reine und tiefe Liebe; Bedeutung nicht sicher geklärt; eine Möglichkeit: 'Verbitterung'; eine andere Möglichkeit ist ein ägyptischer Ursprung und eine Ableitung von 'mry' (die/der Geliebte, im Sinne von: die, welche geliebt wird/der, welcher geliebt wird) 'Maria' ist die griechische/lateinische Ursprungs-Form, 'Mirjam' die ältere aramäische/hebräische
Maria Deutsch, Italienisch, Portugiesisch, Englisch, Skandinavisch, Holländisch, Polnisch, Griechisch Bedeutung ist nicht sicher geklärt. Eine Möglichkeit: 'Verbitterung'; eine andere Möglichkeit ist ein ägyptischer Ursprung und eine Ableitung von 'mry' (die/der Geliebte, im Sinne von: die, welche geliebt wird/der, welcher geliebt wird). 'Maria' ist die griechische/lateinische Ursprungs-Form, 'Mirjam' die ältere aramäische/hebräische; wohl der am weitesten verbreitete christliche weibliche Name.
Maria Clara Deutsch Maria: Als Name der Mutter Jesu Symbol für reine und tiefe Liebe; Bedeutung nicht sicher geklärt; eine Möglichkeit: 'Verbitterung'; eine andere Möglichkeit ist ein ägyptischer Ursprung und eine Ableitung von 'mry' (die/der Geliebte, im Sinne von: die, welche geliebt wird/der, welcher geliebt wird); 'Maria' ist die griechische/lateinische Ursprungs-Form, 'Mirjam' die ältere aramäische/hebräische; wohl der am weitesten verbreitete christliche weibliche Name
Clara: ein erst nach der Zeit der Römer vom lateinischen Wort 'clarus' bzw. dessen weiblicher Form 'clara' abgeleiteter Name; bekannt durch den Namen der hl. Klara von Assisi, der Gründerin des Klarissenordens
Maria Elisabeth Deutsch Maria: als Name der Mutter Jesu Symbol für reine und tiefe Liebe; Bedeutung nicht sicher geklärt; eine Möglichkeit: 'Verbitterung'; eine andere Möglichkeit ist ein ägyptischer Ursprung und eine Ableitung von 'mry' (die/der Geliebte, im Sinne von: die, welche geliebt wird/der, welcher geliebt wird); 'Maria' ist die griechische/lateinische Ursprungs-Form, 'Mirjam' die ältere aramäische/hebräische; wohl der am weitesten verbreitete christliche weibliche Name
Elisabeth: die Bedeutung des Namens ist nicht genau bekannt 2 Deutungen sind verbreitet, je nach Interpretation des 2. Namenselements als abgeleitet von 'scheba' (sieben) oder von 'saba' (Schwur): 'Mein Gott ist Sieben' mit der Sieben als dem Sinnbild für Fülle, also 'Mein Gott ist Fülle' oder: Mein Gott hat geschworen in der Bibel ist Elisabeth die Mutter Johannes des Täufers
Maria Immaculata Lateinisch Maria: als Name der Mutter Jesu Symbol für reine und tiefe Liebe; Bedeutung nicht sicher geklärt; eine Möglichkeit: 'Verbitterung'; eine andere Möglichkeit ist ein ägyptischer Ursprung und eine Ableitung von 'mry' (die/der Geliebte, im Sinne von: die, welche geliebt wird/der, welcher geliebt wird); 'Maria' ist die griechische/lateinische Ursprungs-Form, 'Mirjam' die ältere aramäische/hebräische; wohl der am weitesten verbreitete christliche weibliche Name
Immaculata: Beiname der Jungfrau Maria, in katholischen Ländern (Spanien) als Vorname üblich, auch Kirchen werden danach benannt
Mariagrazia Italienisch Zusammensetzung aus Maria und Grazia
Mariah Englisch Als Name der Mutter Jesu Symbol für reine und tiefe Liebe Bedeutung nicht sicher geklärt; eine Möglichkeit: 'Verbitterung' eine andere Möglichkeit ist ein ägyptischer Ursprung und eine Ableitung von 'mry' (die/der Geliebte, im Sinne von: die, welche geliebt wird/der, welcher geliebt wird) 'Maria' ist die griechische/lateinische Ursprungs-Form, 'Mirjam' die ältere aramäische/hebräische wohl der am weitesten verbreitete christliche weibliche Name
Marialena Griechisch Kombination der Namen Maria und Eleni
Mariam Altgriechisch Als Name der Mutter Jesu Symbol für reine und tiefe Liebe Bedeutung nicht sicher geklärt; eine Möglichkeit: 'Verbitterung' eine andere Möglichkeit ist ein ägyptischer Ursprung und eine Ableitung von 'mry' (die/der Geliebte, im Sinne von: die, welche geliebt wird/der, welcher geliebt wird) 'Maria' ist die griechische/lateinische Ursprungs-Form, 'Mirjam' die ältere aramäische/hebräische wohl der am weitesten verbreitete christliche weibliche Name
Mariama Afrikanisch Der Vorname Mariama ist eine westafrikanische Variante des arabischen Namens Maryam bzw. von Mariam, Mirjam und Maria.
Mariami Deutsch Variante von Mariam, Miriam
Mariamne Aramäisch Nebenform von Mirjam
Marian Tschechisch, Polnisch, Rumänisch Kurzform des lateinischen Namens Marianus;

kann auch gedeutet werden als zu 'Maria' gebildeter männlicher Name
Mariana Italienisch, Portugiesisch, Spanisch, Bulgarisch Variante von Maria oder weibliche Form von Marian

Mehr zum Thema

Namensbild von Alberte auf vorname.com
Top Mädchennamen 2021
1
Emilia
2
Ella
3
Lena
4
Lina
5
Ida
6
Emma
7
Leonie
8
Lia
9
Lea
10
Mila
Top Jungennamen 2021
1
Lobo
2
Levi
3
Elias
4
Liam
5
Theo
6
Anton
7
Emil
8
Jonas
9
Markus
10
Linus