Mädchennamen mit "M"


Finden Sie hier alle Mädchennamen mit dem Anfangsbuchstaben M. Klicken Sie unten in der Liste auf die Buchstaben, um Ihre Auswahl weiter einzuschränken, z. B. auf "Me", wenn Sie Vornamen suchen, die mit diesen Buchstaben beginnen, wie "Melanie" o.ä.

Mädchennamen mit "M"
Beliebte Vornamen mit "M"
1
Mila
2
Malea
3
Marie
4
Mia
5
Mavie
6
Maria
7
Malia
8
Mira
9
Malou
10
Marlene
11
Mara
12
Mina
Name m/w/u Sprache Bedeutung
Mahina Hawaiianisch Mahina ist in der hawaiianischen Mythologie eine Mondgöttin und Mutter von Hema
Mahira Türkisch, Arabisch, Bosnisch Weibliche Form von Mahir; Der Name kommt vor allem auf der Balkanhalbinsel, in der Türkei und im arabischen Raum vor.
Mahiya Indisch Die Freudvolle, die Glückliche
Mahnaz Persisch Kleiner, hübscher Mond
Mahnoor Pakistanisch, Urdu Pakistanischer weiblicher Vorname
Mahnoush Persisch
Mahnusch Persisch Süßer Mond
Mahra Arabisch Arabischer weiblicher Vorname
Mahsa Persisch, Türkisch Mondlicht
Mahta Persisch, Iranisch Persischer weiblicher Vorname
Mahtab Farsi, Persisch, Iranisch Iranisch-persischer männlicher Vorname
Mai Japanisch, Kanji-Zeichen, Friesisch, Schwedisch Japanischer weiblicher Vorname
Maia Italienisch Eine Maia kommt sowohl in der griechischen als auch in der römischen Mythologie vor. In der griechischen Mythologie ist Maia die schönste der Plejaden und die Mutter des Merkur.
In der römischen Mythologie ist Maia eine Fruchtbarkeitsgöttin, deren jährliches Fest im Monat Mai gefeiert wurde. Ob der Name des Monats sich vom Namen der Göttin ableitet, ist allerdings unklar und war bereits in der Antike umstritten.
Maibrit Deutsch, Skandinavisch Zusammensetzung aus der schwedischen Kurzform von Maria und Birgit/Birgitta
Maibritt Skandinavisch, Deutsch Zusammensetzung aus der schwedischen Kurzform von Maria und Birgit/Birgitta
Maicha Deutsch Neuschöpfung entstanden durch das Zusammenziehen von Mai-cha (aus einem Kinderbuch)
Maida Arabisch, Bosnisch Name mit mehreren Bedeutungen und Herkunftsansätzen: 1. Name einer Sure im Koran = der Tisch, die Speise; 2. Name eines Bezirkes in London (Maida Vale, Maida Hill; möglicherweise mit der Übersetzung engl. maid = Mädchen, Zofe)
Maide Türkisch, Arabisch Aussprache: Ma'ide; Maide ist die türkische Form des eigentlich arabischen Namens Maida
Maidis Lettisch Die Maid, das Mädchen
Maie Estnisch Estnische Form von Maria
Maiga Skandinavisch, Englisch, Schottisch Laut Internationalen Handbuch der Vornamen skandinavischer weiblicher Vorname, es gibt aber auch Hinweise auf eine schottische/englische Verwendung (Variante von Margaret)

Zudem ist der Name auch im baltischen Kulturraum bekannt.
Maija Finnisch Finnische Form von Maja, kann auch als Form von Maria gedeutet werden
Maiju Finnisch Koseform zu Maija, der finnischen Form von Maria
Maika Deutsch, Niederdeutsch Als Name der Mutter Jesu Symbol für reine und tiefe Liebe Bedeutung nicht sicher geklärt; eine Möglichkeit: 'Verbitterung' eine andere Möglichkeit ist ein ägyptischer Ursprung und eine Ableitung von 'mry' (die/der Geliebte, im Sinne von: die, welche geliebt wird/der, welcher geliebt wird) 'Maria' ist die griechische/lateinische Ursprungs-Form, 'Mirjam' die ältere aramäische/hebräische wohl der am weitesten verbreitete christliche weibliche Name
Maikai Hawaiianisch Die Schöne/die Hübsche, die Gute/die Gütige
Maike Deutsch, Niederdeutsch, Friesisch Maike ist die niederdeutsch-friesische Koseform von Maria
Maiken Deutsch, Niederdeutsch, Friesisch Als Name der Mutter Jesu Symbol für reine und tiefe Liebe Bedeutung nicht sicher geklärt; eine Möglichkeit: 'Verbitterung' eine andere Möglichkeit ist ein ägyptischer Ursprung und eine Ableitung von 'mry' (die/der Geliebte, im Sinne von: die, welche geliebt wird/der, welcher geliebt wird) 'Maria' ist die griechische/lateinische Ursprungs-Form, 'Mirjam' die ältere aramäische/hebräische wohl der am weitesten verbreitete christliche weibliche Name
Maiko Japanisch Kleine Tänzerin, junge Geisha
Maila Finnisch Finnische Koseform von Maria
Maileen Schwedisch, Finnisch Der schwedische Vorname Maileen ist eine Ableitung von Majlena, einer Doppelform aus Maja und Lena.
Mailin Irisch, Schwedisch, Chinesisch Irische Nebenform des hebräischen Namens Magdalena (=die Erhöhte, die Erhabene). Auch skandinavische Kurzform von Maria oder eigenständiger chinesischer weiblicher Vorname, der aus den Elementen "mai" (=schön) und "lin" (=Jade, Edelstein) zusammengesetzt ist.
Mailina Deutsch, Polnisch Neubildung aus Mai (nordisch für Maria) und Lina
Mailinda Deutsch Doppelform aus Mai (schwedische Koseform von Maria) und Linda
Mailine Deutsch, Skandinavisch Koseform des norweg. Namens Mai; Mailina, Mailin
Mailisa Schwedisch Zusammensetzung aus "Mai", der schwedischen Kurzform von "Maria", und "Lisa", der Kurzform von "Elisabeth"
Mailys Französisch, Bretonisch Info zur männlichen Form Mael: bekannt durch Mael Sechnaill, einem der letzten der grossen Könige Irlands (11. Jh.)
Maimona Arabisch, Pakistanisch Variante von Maimoona
Maiossa Deutsch Name aus den "Eleria"-Romanen, wahrscheinlich von Autorin Ursula Poznanski erfunden.
Maira Englisch Variante von Maire, einer irischen Form von Maria.
Mairead Schottisch Schottische Form von Margarete; als Name aus dem Lateinischen ins Deutsche übernommen im Mittelalter verbreitet durch den Namen der hl. Margarete von Antiochia (3./4. Jh.) das griechische Wort 'margarites' stammt vielleicht ursprünglich aus dem Persischen mit der Bedeutung 'Kind des Lichts' (gemäss der Vorstellung der Perle als Tautropfe, der durch Mondlicht verändert wurde)
Mairenn Irisch Variante von Mairin, der irischen Form von Mary
Mairi Schottisch Als Name der Mutter Jesu Symbol für reine und tiefe Liebe Bedeutung nicht sicher geklärt; eine Möglichkeit: 'Verbitterung' eine andere Möglichkeit ist ein ägyptischer Ursprung und eine Ableitung von 'mry' (die/der Geliebte, im Sinne von: die, welche geliebt wird/der, welcher geliebt wird) 'Maria' ist die griechische/lateinische Ursprungs-Form, 'Mirjam' die ältere aramäische/hebräische wohl der am weitesten verbreitete christliche weibliche Name
Mairin Irisch, Deutsch In der Original-Schreibweise Máirín irische Form von Maria; als Name der Mutter Jesu Symbol für reine und tiefe Liebe Bedeutung nicht sicher geklärt; eine Möglichkeit: 'Verbitterung' eine andere Möglichkeit ist ein ägyptischer Ursprung und eine Ableitung von 'mry' (die/der Geliebte, im Sinne von: die, welche geliebt wird/der, welcher geliebt wird) 'Maria' ist die griechische/lateinische Ursprungs-Form, 'Mirjam' die ältere aramäische/hebräische wohl der am weitesten verbreitete christliche weibliche Name
Maisha Arabisch Die Lebendige
Maisie Englisch, Schottisch Schottische Kurzform von Marjory/Margarete oder Mary/Maria
Maita Deutsch Wahrscheinlich eine Variante von Maite
Maitagorry Französisch Name wurde bekannt durch den Roman "Die Kinder der Finsternis", der in Frankreich/Provence spielt; möglicherweise besteht eine Beziehung zum baskischen Mädchennamen Maite = die Geliebte.
Maite Spanisch In Spanien auch als verkürzte Doppelform von 'Maria' und 'Teresa' im Gebrauch
Maitea Spanisch In Spanien auch als verkürzte Doppelform von 'Maria' und 'Teresa' im Gebrauch
Maiti Englisch Englische, irische Kurz-/Koseform von Matilda

Mehr zum Thema

Namensbild von Alberte auf vorname.com
Top Mädchennamen 2021
1
Emilia
2
Ella
3
Lena
4
Lina
5
Ida
6
Emma
7
Leonie
8
Lia
9
Lea
10
Mila
Top Jungennamen 2021
1
Lobo
2
Levi
3
Elias
4
Liam
5
Theo
6
Anton
7
Emil
8
Jonas
9
Markus
10
Linus